Ergebnisse zum Schlagwort: Wahlen

AUGE/UG bringt Umwelt- und Klimaschutz in die AK-NÖ Grundsatzerklärung

Die erste Vollversammlung nach der AK-Wahl ist eine sehr „formelle“ Veranstaltung: neue AK-RätInnen werden angelobt, das Präsidium und die diversen Ausschussmitglieder werden gewählt. 

Grundsatzerklärung mit Umwelt- und Klimaschutz

Am 17. Mai wurde bei der 1. Vollversammlung der AK-NÖ auch eine Grundsatzerklärung verfasst und einstimmig beschlossen. Dabei ist es uns gelungen, auch das Thema Umwelt- und Klimaschutz als einen der wichtigen Schwerpunkte in der Arbeit der AK „formell“ zu verankern. 

Die Überschriften der Grundsatzerklärung:  

  • für eine starke und unabhängige Arbeiterkammer
  • für eine moderne und zukunftsorientierte Interessensvertretung
  • für eine zukunftsfähige Sozialpartnerschaft
  • für konkrete Investitionen in Umwelt- und Klimaschutz in Betrieben und in den öffentlichen Verkehr
  • für bessere Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen und in der Pflege
  • für sichere Arbeitsplätze
  • für einen wirksamen Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping
  • für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
  • für die besten Startbedingungen unserer Jugend

sollen in den nächsten Jahren noch mehr mit Leben erfüllt werden. Wir von der AUGE/UG freuen uns schon auf diese Arbeit  und hoffen, dass dieser Grundsatzbeschluss uns künftig dabei stärken wird, wenn wir in der AK umwelt- und klimaschutzrelevante Anträge einbringen.

Wahlen – die Besetzung der Gremien:

Nicht nur die Wahl des Präsidenten, – auch die Besetzung des Vorstands und der Ausschüsse erfolgte einstimmig. 
Im Kontrollausschuss wurde AUGE/UG AK-Rätin Brigitte Reiter als 2. Stellvertreterin des Vorsitzenden gewählt. AK-Rat Stefan Taibl wurde – wie schon in den letzten 5 Jahren – in den Vorstand kooptiert (und hat damit beratende Stimme). 

Die erste Vollversammlung hat uns jedenfalls darin bestärkt, dass wir die konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen AK-Fraktionen auch in den kommenden 5 Jahren fortsetzen werden.

 

AUGE/UG-Spitzenkandidat im Burgenland Georg Gossi: Mandat gehalten – jetzt kann die Arbeit weitergehen!

Das wichtigste Wahlziel der AUGE/UG im Burgenland ist erreicht – das Mandat konnte gehalten werden. Jetzt heißt’s: Voller Einsatz für die ArbeitnehmerInnen.

 Die AUGE/UG Burgenland konnte bei der AK-Wahl 2019 ihr bereits bestehendes Mandat halten und freut sich darauf in den nächsten Jahren in der AK für die ArbeitnehmerInnen arbeiten zu können.

Georg Gossi AUGE/UG-Spitzenkandidat im Burgenland: „Das Kernziel der Wahl, unser Mandat zu halten, ist die Grundvoraussetzung für diese Arbeit, und wurde erreicht. Den ArbeitnehmerInnen im Burgenland können wir versprechen das sie mit uns eine Stimme haben, deren höchste Priorität ihre Interessen sind. Wir werden standhaft gegen die um sich greifende soziale Kälte ankämpfen.“

Die AUGE/UG hat 2,6 Prozent Stimmanteil – das sind 895 Stimmen – erreicht. Ein Mandat wanderte von der FSG zu den ÖVP-ArbeitnehmerInnen.

Link:  Endergebnis der AK Wahlen im Burgenland

AK-Wahlen 2019 in NÖ: AUGE/UG bleibt stabil!

Die AK-Wahlen 2019 sind nun auch in Niederösterreich geschlagen. Die AUGE/UG hat einen Stimmenanteil von 3,1 Prozent – das sind 5.699 Stimmen – erzielt und ihre drei Mandate halten können.

Unter den gegebenen, für grüne bzw. alternative Gruppierungen nicht unbedingt einfachen politischen Bedingungen, sind  das Halten  von drei Mandaten und die geringfügigen absoluten Stimmenzuwächse durchaus erfreulich. Die AUGE/UG hat klar ihren vierten Platz im niederösterreichischen ArbeitnehmerInnenparlament verteidigen können.

Die besten Wahlbezirke für die AUGE/UG NÖ sind Tulln mit 4,8 Prozent Stimmanteil und Mödling mit 4,1 Prozent Stimmanteil in den Betrieben. Stimmenzuwächse hatte die AUGE/UG NÖ in den Wahlbezirken Hollabrunn, Krems, Melk, Tulln, Wr. Neustadt und Schwechat zu verzeichnen.

Wir danken allen unseren WählerInnen, BetriebsrätInnen, AktivistInnen und UnterstützerInnen, die dieses Wahlergebnis ermöglicht haben!

Link: Endergebnis der AK Wahlen in Niederösterreich

AUGE/UG, Paiha zu Wiener AK-Wahlen: „Deutliches Zeichen für soziale und ökologische Arbeiterkammer!“

Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen erzielen in Wien bestes AK-Wahlergebnis seit Bestehen.

Sehr zufrieden über den Ausgang der AK-Wahlen in Wien zeigt sich Klaudia Paiha, Wiener Spitzenkandidatin und Bundessprecherin der AUGE/UG – Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen: „In einer alles andere als einfachen politischen Gesamtsituation für links, ökologisch und alternativ ausgerichtete Gruppierungen haben wir als AUGE/UG unsere Ergebnis gegenüber 2014 sogar noch geringfügig verbessern können.

Und das bei gestiegener Wahlbeteiligung und so vielen kandidierenden Listen, wie noch nie zuvor. Wir sind in unserer Position als einzige AK-Fraktion, die konsequent soziale Gerechtigkeit, Umwelt- und Klimaschutz sowie Menschenrechte und Demokratie gemeinsam denkt, gestärkt worden. Dafür bedanken wir uns bei den WählerInnen und den vielen BetriebsrätInnen, GewerkschaftsaktivistInnen und UnterstützerInnen, die für dieses Ergebnis gelaufen sind!“

Während die AUGE/UG ihr Ergebnis halten (Anm. im Endergebnis gewann die AUGE/UG sogar 1 Mandat zusätzlich) und leicht ausbauen konnte, setzte es für den ÖAAB und die Freiheitlichen Mandatsverluste. „Damit hat sich der Abstand der AUGE/UG zu den beiden rechten Fraktionen einmal mehr verkleinert. Dass es bei dieser Wahl eine klare Absage an den Regierungskurs gegeben hat, ist ein weiterer Grund zur Freude,“ so Paiha.

Dass die Wahlbeteiligung zur AK-Wahl gegenüber 2014 deutlich gestiegen ist, wertet die AUGE/UG-Spitzenkandidatin als deutliches Zeichen der AK-Mitglieder, hinter ihrer Interessenvertetung zu stehen. Paiha abschließend: „Die Regierung sollte dieses klare Vertrauensvotum der ArbeitnehmerInnen zur ihrer AK endlich zur Kenntnis nehmen und ihre Angriffe auf diese so wichtige Interessenvertretung einstellen. Denn wer die AK schwächt, schwächt die ArbeitnehmerInnen – und dagegen gilt es, sich entschieden zu wehren!“

 

Das  Endergebnis in Wien:

FSG:                 60,7 Prozent, 113 Mandate (+ 3)

ÖAAB:                9,8  Prozent,  18 Mandate (- 1)

FA:                        9,0  Prozent,  16 Mandate (- 1)

AUGE/UG:        8,1 Prozent,  15 Mandate (+ 1)

Das Endergebnis auf der Website der AK-Wien.

Briefwahl im vollen Gange!

Briefwahl seit dieser Woche möglich

Die Briefwahl ist schon im vollen Gange und nächsten Donnerstag, den 28.03.19, startet auch die Arbeiterkammerwahl in der Steiermark in Deinem Betrieb:

Darum: 🌶 Liste 4 AUGE/UG 🌶

 

Damit stimmst Du für:

Arbeitszeitverkürzung: 30-Stunden sind genug!
Mitbestimmung im Betrieb: Mei Demokratie is ned deppat!
Klima- und Umweltschutz: Klima vor Profit!
Verteilungs- und Chancengerechtigkeit: Her mit fair!
Soziales und Menschenrechte: Zusammenhalten. Gerade Jetzt!

Unser gesamtes Wahlprogramm findest Du HIER

So kommst Du zu Deiner Wahlkarte

Also AUGEn auf: Hast Du schon Deine Wahlkarte per Post bekommen oder stimmst Du in Deinem Betrieb zwischen 28.3.-10.4.19 ab? 🌶🗳

Du wählst im Betrieb, bist aber am Wahltag gar nicht dort??
‼️Dann beantrage Deine Wahlkarte bis spätestens Freitag, den 22.3.19 (HEUTE!), auf elektronischem Wege oder bis Montag, den 25.3.19, persönlich in der AK Steiermark‼️

Straßen- und Verteilaktionen in Graz

Hattest Du in den letzten Tagen Deine AUGEn offen? Wir haben versucht Dich zu erreichen und waren viel unterwegs, unter anderem am Eingangszentrum des LKH-Universität-Klinikums, vor dem Hauptbahnhof, am Jakominiplatz und beim Bahnhof Puntigam!

(Lnks: Stefan Schneider, Sandra Hofmann, Gunter Bauer / Rechts: Heidi Schmitt)

ältere Beiträge |