ACHTUNG, VERWECHSLUNGSGEFAHR: AUGEn auf beim Wählen!

Die AUGE/UG ist die einzige bundesweit zu den AK-Wahlen antretende Gewerkschaftsgruppierung, die Umwelt- und Klimaschutz, Soziale Gerechtigkeit und Demokratie verbindet.

Die GRÜNEN rufen, wie schon bei allen AK-Wahlen zuvor, für die Liste 4 AUGE/UG – Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen auf. Wir erwähnen das hier, weil zu den AK-Wahlen immer wieder Tarnlisten und Trittbrettfahrer kandidieren, die mit „grün“ auf Verwechslungsstimmenjagd gehen. Auch in Wien. Hier tritt eine Liste zur AK-Wahl an, die sich zwar grüne Arbeitnehmer nennt (Kürzel „GA“), mit den Grünen aber rein gar nichts zu tun hat. Sie spielt auch keinerlei Rolle in ÖGB, Gewerkschaften und Betriebsräten.

Unter den wenigen KandidatInnen der „GA“ finden sich dabei an den vorderen Listenplätzen auffällig viele mit gleich klingenden Nachnamen. Kein Zufall: Bei den GA handelt es sich viel mehr um einen Familienbetrieb mit angeschlossenem Bekanntenkreis, als um eine wirklich politische Gruppierung.

Der Vergleich macht sicher:

AUGE/UG: Viertstärkste AK-Fraktion, in allen Bundesländer-Arbeiterkammern und in Bundesarbeitskammer vertreten. 2019 rund 650 KandidatInnen österreichweit, darunter zahlreiche BetriebsrätInnen aus großen Unternehmen, erfahrene GewerkschafterInnen und ExpertInnen aus der Zivilgesellschaft. Alleine in Wien stellt die AUGE/UG 159 KandidatInnen.

GA: Kandidiert nur in Wien, 29 KandidatInnen. An den vorderen Listenplätzen kandidieren beinahe ausschließlich die Mitglieder einer einzigen Familie – Vater, Mutter, Tante, Kinder.

AUGE/UG: Die AUGE/UG ist die AK-Kandidatur der UG-Unabhängige GewerkschafterInnen im ÖGB. Die UG ist drittstärkste Fraktion im ÖGB hunderten BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen in ganz Österreich. Die UG hat Sitz und Stimme im ÖGB-Vorstand – dem alten Präsidium – und ist im ÖGB-Bundesvorstand und den Bundesvorständen fast aller Einzelgewerkschaften vertreten.

GA: Keine BetriebsrätInnen, keinerlei gewerkschaftliche Verankerung, in ÖGB und Gewerkschaften nicht existent

AUGE/UG: Die AUGE/UG ist parteiunnabhängig, die Grünen rufen aber zur Wahl der AUGE/UG auf. Auf AUGE/UG-Listen kandidieren auch viele gewerkschaftlich aktive Grüne, darunter auch Prominente wie Karl Öllinger, Albert Steinhauser, Sigrid Maurer. Birgit Hebein, die Grüne Spitze in Wien, kommt selbst aus der AUGE/UG.

GA: Keinerlei grüne Unterstützung. Im Gegenteil: Die Grünen haben schon gegen die GA prozessiert, weil diese im AK-Wahlkampf 2014 – wie übrigens auch wieder 2019 – grünes CI „kopiert“ haben, um den Eindruck einer „grünen“ Kandidatur zu erwecken und so mögliche VerwechslungswählerInnen zu gewinnen.

Die Kandidatur der „GA“ hat uns bei den letzten AK-Wahlen in Wien den zweiten Platz gekostet – vor Freiheitlichen und ÖAAB. Das wäre eine kleine Sensation gewesen! Denn Platz 2 für die AUGE/UG in der AK-Wien hätte eine noch stärkere Stimme für Ökologie, Soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte in der AK bedeutet und sozial-ökologische Positionen in Arbeiterkammern und Gewerkschaften insgesamt deutlich gestärkt!

Deshalb: AUGEn auf beim Wählen und bei der AK-Wahl Liste 4, AUGE/UG wählen. Denn nur wo AUGE/UG drauftsteht, sind Alternative, Unabhängige und GRÜNE drin.

Mehr Infos zur AUGE/UG und AK-Wahl auf www.arbeiterkammerwahl2019.at

Mehr Infos, wer und was hinter der GA steht gibt’s auf unserem Belvederegasse-Blog.

Print Friendly, PDF & Email