Presse

Der Pressebereich für die AUGE Salzburg

PRESSEINFORMATION 10.11.2022: Qualitätskriterien für Pflege

In Salzburgs Pflegeinrichtungen fehlt es nicht nur an Personal – es gibt speziell für die Langzeitpflege keine einheitlichen Qualitätskriterien. So ist derzeit nicht einmal nachvollziehbar, ob eine ausreichende Anzahl an Pflegekräften im Einsatz ist. Denn dafür müsste eine angestrebte Qualität in Verhältnis zu einem bestimmten Personalschlüssel gesetzt werden. Qualitätskriterien und Personalschlüssel gibt es in Salzburg aber ebenso wenig wie in den meisten anderen Bundesländern. Das kritisierte der Rechnungshof schon im Februar 2020 in seinem Bericht zur „Pflege in Österreich“.

Weiterlesen...

PRESSEINFORMATION 24.05.2022: Frauenförderung in Betriebsratsgremien

Salzburg, 24.05.2022   PRESSEINFORMATION Mehr Frauen sollen Betriebsrätinnen werden Klaus Brandhuber: ÖGB soll eigenes Förderprogramm für Frauen starten   Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist in der Arbeitswelt noch lange nicht erreicht. Dies betrifft nicht nur gleiche Löhne und die Besetzung von Spitzenpositionen. Frauen sind auch in Betriebsratskollegien völlig unterrepräsentiert. Unter den Betriebsratsvorsitzenden lag … PRESSEINFORMATION 24.05.2022: Frauenförderung in Betriebsratsgremien weiterlesen

Weiterlesen...

PRESSEINFORMATION 23.05.2022: Covid-Bonus für pädagogisches- und Verwaltungspersonal an Schulen

Salzburg, 23.05.2022   PRESSEINFORMATION   500 Euro Covid-Bonus für das Lehrpersonal „Ungleichbehandlung im Schuldienst muss ein Ende haben“, fordert AUGE-Landessprecher Klaus Brandhuber:   Auch Lehrer:innen und das Verwaltungspersonal an Salzburgs Schulen sollen heuer einen Covid-Bonus in Höhe von 500 Euro erhalten. Das fordern die alternativen, grünen und unabhängigen Gewerkschafter:innen (AUGE/UG). Letztes Jahr bekamen Schuldirektor:innen exklusiv … PRESSEINFORMATION 23.05.2022: Covid-Bonus für pädagogisches- und Verwaltungspersonal an Schulen weiterlesen

Weiterlesen...

Warum schweigt die Landesregierung? „Reform“ der Sozialversicherung wird die SalzburgerInnen Millionen kosten

„Reform“ der Sozialversicherung wird die SalzburgerInnen Millionen kosten

„Hier geht es nicht ums Sparen, sondern um die Macht. Die Regierung will die Vertretung der ArbeitnehmerInnen aus ihren eigenen Institutionen rausputschen. Und die Landesregierung schaut tatenlos zu, obwohl auf uns SalzburgerInnen Kosten in Millionenhöhe zukommen.“ So fasst Robert Müllner, Fraktionssprecher der AUGE/UG in der AK Salzburg, die Vorgänge um die Sozialversicherungen zusammen.
Die sogenannte Reform wird in den nächsten fünf Jahren österreichweit rund 1 Milliarde Euro kosten. Allein mit Veränderungen in der Verwaltung seien die anvisierten Sparziele nie und nimmer zu erreichen, sagt Müllner. Es sei völlig klar, dass es zu Kürzungen bei den Leistungen der Kassen kommen werde.

Weiterlesen...

„Als ob man einem gesunden Menschen die Beine amputiert“

Alternative und Grüne GewerkschafterInnen (AUGE/UG) protestieren gegen so genannte Sozialversicherungsreform Mit der Zerschlagung des Sozialversicherungssystems wird eines der besten Gesundheitssysteme der Welt zerstört. Die versprochenen Spareffekte werden nicht kommen, aber die Versicherten werden weniger Leistungen erhalten. Allein in Salzburg werden den Krankenkassen rund 80 Millionen Euro weniger zur Verfügung stehen. „Es ist als ob man … „Als ob man einem gesunden Menschen die Beine amputiert“ weiterlesen

Weiterlesen...
ältere Beiträge |