🌶️AUGE/UG-Wahlkampfauftakt mit Filmabend

Auf die Plätze, fertig, los: 🌶️AUGE/UG-Wahlkampfauftakt mit Filmabend Eines unserer Wahlkampfthemen ist KLIMA VOR PROFITE. Deshalb haben wir für unseren Wahlkampfauftakt den Film WELCOME TO SODOM gewählt. Der Dokumentarfilm lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken. 🌶️AUGE/UG-Wahlkampfauftakt mit Filmabend Mi. 13.2.2019, 18 Uhr Filmhaus Kino Spittelberg (Spittelberggasse 3, … 🌶️AUGE/UG-Wahlkampfauftakt mit Filmabend weiterlesen

Weiterlesen...

AK-Wahlen 2019: Jetzt geht’s los – Liste 4, AUGE/UG!

Das erste Halbjahr 2019 steht ganz im Zeichen der Arbeiterkammerwahlen. Rund 3,7 Millionen ArbeitnehmerInnen sind aufgerufen, ihre ArbeitnehmerInnenparlamente zu wählen. Die AUGE/UG kandidiert in allen Bundesländern.

Was AK-Wahlen sind, wer wählen darf, wann, wie und wo gewählt wird, vor allem aber auch warum du unbedingt wählen gehen solltest – darüber informiert die AUGE/UG-Seite zur AK-Wahl.

Weiterlesen...

AUGE/UG: Krankenversicherung darf nicht kaputtgespart werden

Bund muss der Krankenversicherung entzogene Gelder ersetzen, um Leistungskürzungen für kranke Menschen zu verhindern

„Das neue Sozialversicherungs-Organisationsgesetz entzieht der Krankenversicherung sehr viel Geld, das für ärztliche Leistungen, Hilfsmittel, Heilmittel und Krankengeld benötigt wird“, kritisiert Robert Müllner, Vertreter der AUGE/UG – Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen im Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger: „Wenn die Regierung dieses Geld der Krankenversicherung nicht ersetzt, werden kranke Menschen in Zukunft schlechter versorgt sein.“

Weiterlesen...

AUGE/UG: Steuersenkungen sind keine Steuerreform!

Die Regierung will um 4,5 Mrd. Euro Steuern senken.  Ohne „neue“ Steuern, ohne Schulden. Was wohl nichts anderes bedeutet als:  Kürzungen!

Ein Steuersenkungsprogramm ist jedenfalls keine Steuerreform. Wenn der Staat 4,5 Mrd. Euro an Einnahmen aus Steuern und Abgaben verliert (mit dem Familienbonus und anderen, kleineren Maßnahmen 6,3 Mrd. Euro), muss er diesen Verlust irgendwie ausgleichen. Wenn gleichzeitig versichert wird, dass es weder neue Steuern, noch am Nulldefizit gerüttelt wird, kann das nur durch Kürzungen bei sozialen Leistungen – v.a. bei Pensionen, Gesundheit, und Arbeitsmarkt – oder im öffentlichen Dienst erfolgen.

Weiterlesen...

AUGE/UG, Paiha zu ‚Mindestsicherung neu‘: „Gefährliche Mischung aus Zynismus, Perspektivenraub und Ressentiments!“

Regierung agiert nach Motto „Reiche haben Armut gern“.

„Die heute von der Bundesregierung präsentierten Vorschläge für eine Reform der Mindestsicherung sind eine gefährliche Mischung aus Zynismus und Perspektivenraub,“ kritisiert Klaudia Paiha, Bundessprecherin der AUGE/UG – Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen die Mindestsicherungs-Pläne von schwarz-blau. „Mit ‚neuer Gerechtigkeit‘ hat das alles wenig zu tun, dafür umso mehr mit einer wiederaufgewärmten Sozialschmarotzerdebatte, aufgeladen mit einer ordentlichen Portion Ressentiments.“

 

Weiterlesen...
Zu den Anträgen ...