Neues aus Niederösterreich

Frau Arbeit – Herr Chef? Denkanstöße zum Int. Frauentag

Es ist eigentlich schon ziemlich peinlich, in unserer Gesellschaft noch über Frauenrechte, die großteils schon vor über 100 Jahren von Frauen gefordert wurden, schreiben zu müssen.

Die Arbeitswelt spiegelt unsere Gesellschaft

Hier sind Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten KLAR sichtbar. In jedem Kollektivvertrag ist zu erkennen, ob vorwiegend Männer oder Frauen diesen Beruf ausüben, denn: Je mehr Frauen in einer Branche arbeiten, desto niedriger sind die Gehälter – denken wir nur an den Einzelhandel, an Pflege- und Sozialberufe, an pädagogische Berufe, an Reinigungskräfte. Viele Frauen kommen aus dem unfreiwilligen Teilzeit-Kreis- lauf nicht heraus, denn weniger Stunden Arbeit heißt weniger Gehalt, heißt niedrigeres Arbeits-
losengeld, heißt geringere Pension.

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen...

Betreuungsberufe: Verantwortung von Politik und Gesellschaft

Ein Mensch mit Behinderung ist gestorben – ein Beteuer wurde nicht rechtskräftig wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Beides ist extrem tragisch, beides muss verhindert werden!

Die Berichterstattung im Kurier (19.2.)  lässt leider Feingefühl vermissen und ignoriert das zentrale Problem in der Betreuung:
Betreuer_innen können die Sicherheit ihrer Klient_inn_en unter den derzeitigen Bedingung im Arbeitsalltag nicht garantieren! Sie können diese Situation aber auch nicht ändern!

Walter Waiss: Die Gesellschaft, die Politik ist aufgerufen, ihre Verantwortung wahrzunehmen und die notwendigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen sowie die entsprechenden Kontrollen (durch die Länder, das Abreitsinspektorat, die Vertreter_innen der UN-Behindertenrechtskontrolle und auch die Bewohner_innenvertreter_innen) durchzuführen!

Walter Waiss ist Fachbetreuer in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung und Betriebsratsvorsitzender sowie Kandidat zur AK-NÖ-Wahl / AUGE-UG

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen...

AUGE/UG NÖ, Taibl: „Wir fordern von SPÖ klares Nein zu schwarz-blauem ‚Sicherheitspopulismus‘!

Sicherheitshaft droht politischer Willkür Tür und Tor zu öffnen!

„Sicherheitshaft, Präventivhaft, wie immer man dieses Instrument nennt: Es ist mit rechtsstaatlichen Prinzipien nicht vereinbar. Sicherheitshaft wurde und wird vielmehr in autoritären Regimen angewandt, politisch missliebige Personen und Oppositionelle unter dem Vorwand die öffentliche Sicherheit zu gefährden, wegzusperren. Mit einem derartigen Instrument ist willkürlichen Verhaftungen Tür und Tor geöffnet,“ kritisiert Stefan Taibl, Spitzenkandidat und AK-Rat der AUGE/UG – Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen die aktuelle Diskussion rund um die Einführung einer Sicherheitshaft in Österreich.

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen...

AUGE/UG NÖ: Spitzenkandidat Stefan Taibl klar auf Distanz zu Kesetovic

Wir distanzieren uns von dieser Art des Umgangs mit dem politischen Gegner. Sexistische und widerwärtige Beschimpfungen sind keine tauglichen Mittel im Kampf gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit. Wir stellen klar, dass die Liste von Samir Kesetovic – die sogenannten ‚Grünen Gewerkschafter‘ in Niederöstereich, nichts, aber auch gar nichts mit grün-alternativen Werten zu tun haben. Die Grünen rufen zur Wahl der AUGE/UG auf – der einzigen österreichweit kandidierenden sozial-ökologischen Kraft in der Arbeiterkammer.

„Darum AUGEn auf bei der AK-Wahl: Wer bei den AK-Wahlen ‚grün‘ wählen will, macht sein Kreuz bei der Liste 4 – AUGE/UG“

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen...

Juhuuu! Der AUGE/UG Niederösterreich-Folder ist da.

Es ist soweit! Der Wahlkampf kann kommen! Unser Folder für die AK-Wahl 2019 ist da! Alles was man über die AUGE/UG wissen muss, wird hier kurz und bündig zusammengefasst! Warum wird die AUGE/UG gerade jetzt in der AK gebraucht? Die AK-­Wahlen finden unter besonderen Vorzeichen statt: Wir haben eine Regierung, die so offen wie keine … Juhuuu! Der AUGE/UG Niederösterreich-Folder ist da. weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen...