Round Table-Gespräch mit Daniel Gaio

Sekretär für Umweltfragen des brasilianischen Gewerkschaftsdachverbands CUT

Zeit: Mo, 17.9.2018, 18:00 Uhr
Ort: AUGE/UG, 1040 Wien, Belvederegasse 10/1

Daniel Gaio steht für uns exklusiv  für ein Gespräch über den Kampf gegen Umweltzerstörung – die in Brasilien noch viel unmittelbarer lebensbedrohend ist – zur Verfügung.

Weiterlesen...

Alternativ-Gipfel von 13.-20. September in Salzburg

Eine bessere Zukunft für Alle! Aus Anlass des informellen Treffens der EU – Staats- und RegierungschefInnen plant das Bündnis „Solidarisches Salzburg“ einen Alternativgipfel und will dadurch einen diskursiven und aktiven Gegenpol schaffen.

Weiterlesen...

Klaudia Paiha zum Aus für Lehre für Geflüchtete: Anti-Perspektivenpolitik der Regierung unverantwortlich!

Aus für Lehre für Geflüchtete und massive Kürzungen bei überbetrieblicher Lehre sind für junge Menschen katastrophal

Mit dem Aus für eine Lehrausbildung für junge Gefüchtete zeigt die schwarz-blaue Regierung einmal mehr ihre Anti-Perspektivenpolitik. Junge AsylwerberInnen konnten in der Vergangenheit eine Ausbildung in einem sogenannten Mangelberuf absolvieren. „Das Aus für die Lehre für Geflüchtete macht keinen Sinn! Nicht wirtschaftlich, nicht für die Integration und menschlich schon gar nicht“, kritisiert Klaudia Paiha, Bundessprecherin der Alternativen, Grünen und Unabhängigen GewerkschafterInnen (AUGE/UG).

Weiterlesen...

Wahlen bei Post und Telekom: Es gibt eine Alternative – Unabhängige GewerkschafterInnen wählen!

Von 25. bis 27. September 2018 finden die Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen bei Post und Telekom. UG-Listen kandidieren in Wien – und erstmals auch in Vorarlberg.

2014 endeten die Wahlen bei Post und Telekom mit einem durchaus erfreulichen Ergebnis: Die UG-Liste in der Telekom (we4you/UG) legte an Stimmen zu, der UG gelang nach zwei Funktionsperioden ohne Sitz und Stimme in der Postgewerkschaft wieder der Einzug in den Bundesvorstand der GPF.

Weiterlesen...

Paiha zur „Pflastersteinaktion“: AUGE/UG erklärt Solidarität mit betroffenen KollegInnen

Aufregung verlogen und durchschaubar. Verwunderung über ÖGB-Präsident Katzian

Zahlreiche Studien zeigen, dass sich das Unfallrisiko bei überlangen Arbeitszeiten deutlich erhöht. Genau darauf spielt die „Pflastersteinaktion“ mit dem Grablicht an, wenn auf einen Schild zu lesen ist: „60h Arbeiten ist wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt“.

Weiterlesen...
Zu den Anträgen ...