AUGE/UG Straßenaktion zum Tag der Arbeitslosen

Große Straßenaktion zum Tag der Arbeitslosen

Heute Vormittag diskutierte die AUGE/UG mittels einer großen Straßen-Bodenumfrage in der Mariahilfer Straße was Arbeitslosigkeit konkret für die Betroffenen bedeutet. Dabei wurde auf die schwierige Situation arbeitsloser Menschen aufmerksam gemacht. Wir haben uns sehr über die tatkräftige Unterstützung durch einen der Initiator*innen des Volksbegehren Arbeitslosengeld RAUF! gefreut, welches wir dort gemeinsam beworben haben. Die Eintragungswoche ist übrigens vom 02. bis 09. Mai. Unterschreib auch du!

Gemeinsam mit Passant*innen haben wir darüber diskutiert, wie man Armut und Arbeitslosigkeit bekämpfen kann. Auch wenn Erwerbslosigkeit nach wie vor ein soziales Stigmata darstellt, hat sich gezeigt, dass durch die jüngsten Krisen das Thema Jobverlust für viele Menschen näher an sie herangerückt ist. Das Bewusstsein, dass es uns alle treffen kann, ist auf jeden Fall gestiegen.

Der Großteil der Menschen, fand es wichtig, dass es ein starkes soziales Absicherungsnetzwerk gibt. Deshalb: Armut bekämpfen nicht Arbeitslose! Arbeitslosengeld RAUF und nein zur Verschärfung von Zumutbarkeitsbestimmungen!

Vielen Dank auch an unseren Kollegen Andreas Daniel von der UGÖD für die tollen Fotos!

Print Friendly, PDF & Email